Stadtmuseum Pleystein

Chronik des Stadtmuseums und seines Hauses

 

1688

von Matthias G. Freiherr von Wunschwitz

als Pflegeamt und Wohnhaus erbaut

1751-1765

 

Von Graf von Sinzendorf gekauft und als

hochgräflich Sinzendorf’sches Pflegeamt genutzt

1765-1806

Kurfürstliches Pflegeamt Pleystein

1842-1959

Als Kloster der Armen Schulschwestern

und als Schulhaus genutzt

1967

Eröffnung des Museums und zugleich

„Haus der Heimat“

2004

Umgebaut, erweitert und neu strukturiert;

seitdem durch den Museumsarbeitskreis betreut

2012

Eröffnung der Infostelle GEOPARK Bayern-Böhmen

2013

Neugestaltung der Mineraliensammlung

aus der Stiftung Ferdinand Lehners,

Ergänzung der Abt. Pleystein Hagendorf

durch Stiftung von Berthold Weber


Diese Seite teilen

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren